Magie des Augenblicks

Die Galerie Reitz hat neue Künstler in ihren Pool aufgenommen – unter anderem JAN HOLTHOFF und FRANZISKA SCHEMEL. Beide sind in der internationalen Kunstszene etabliert, markieren Extreme durch ihre sehr unterschiedlichen Techniken und Ausdrucksformen.


Malerei als Reflexion über die Natur: Als Serie malerischer Erkundungen kartographieren die Werke von JAN HOLTHOFF eine Landschaft der Gesten. Der Künstler löst in seinen Arbeiten die reine Gegenständlichkeit in Form und Struktur auf. Seine Bilder unterliegen einem oft langwierigen Entstehungsprozess. Die unkonkreten farblichen Andeutungen addieren sich letztlich zu einem strukturierten Landschaftsbild.

Die Kunst von FRANZISKA SCHEMEL ist vieles zugleich: Figuren im Raum, Architekturbild mit Figur, abstrakte Konstruktion mit Fotografie, Raumillusion. Die Künstlerin setzt sich in ihren Bildobjekten inhaltlich mit dem Leben in urbanen Räumen auseinander. Sie markiert Wege des täglichen Umfelds. Perspektivisch verlängert sie diese mit einem Foto ins scheinbar Unendliche. Eine klare Zuordnung erhalten sie in Gängen, Unterführungen oder U-Bahn-Stationen. Personen spielen dabei eine zentrale Rolle.

New Arrivals - dazu gehören auch Bilder von BRUNO KURZ und Skulpturen von ZELJKO RUSIC.

Galerie Reitz

Telefon 0221/80174014
Anna-Schneider-Steig 3 | 50678  Köln
info@galerie-reitz.cologne | zur Homepage

Öffnungszeiten
Fr./Sa. 14.00-18.00 Uhr, So. 12.00-18.00 Uhr


Missiles mit "Pfeffer & Salz"

05.05., 22.00 Uhr, Kunsthaus Rhenania: Würze des Lebens. Es wird einmal gewesen sein. Alles wild durcheinander mengen, mit Pfeffer und Salz abschmecken und dann: genießen! Kommen. Hören. Sehen. Staunen. Eintritt frei, Spenden erbeten. Weitere Infos auf www.missiles.de.

Inter_View und United Cowboys / Eternal Idol

19./20.05., 18.00 Uhr, Kunsthaus Rhenania: Inter_View: Worte haben Bedeutung, wenn sie physisch erfahrbar werden. Sie werden durchlebt und erfahren. Bedeutung hat einen Körper. Wenn das, was sie bezeichnen, jedoch unsichtbar ist - wie "Liebe" und "Einsamkeit" - dann werden sie erlitten, tätowiert unter die Haut und sind nur schimmernd sichtbar. Inter_View ist der Blick dazwischen, das lesen zwischen den Zeilen. Anschliessend aus den Niederlanden: United Cowboys / Eternal Idol: Ein Duett für eine Tänzerin und einen Akrobaten erschafft eine Umgebung, in der es, inmitten einer sich selbst zerstörenden Welt, für Hoffnung und Entschlossenheit steht.

Kölner Mittsommerfest 2017

15.-18.06., am Schoko- ladenmuseum: Das Fest für die ganze Familie mit abwechslungsreichem Programm, hochwertigem kulinarischen Angebot und einem großen Design- und Kunsthandwerkermarkt. mehr

SEO im art'otel

Lust auf eine virtuelle Kunstführung durch's art'otel? Bitte hier entlang.

"Groma" - Expedition Tiefgarage

Die Klanginstallation „Groma“ der Künstler Michael Scholz, Judith Nordbrock und Martin Rumori entführt Sie – sobald Sie die Eingänge zur Tiefgarage am Harry-Blum-Platz und Elisabeth-Treskow-Platz betreten haben – heraus aus Köln und hinein in die hochfrequentierten Straßenzüge der Kölner Partnerstädte Lüttich und Rotterdam. mehr

Köln 30.4.2017