Baufeld 24 – FOM Fachhochschule für Ökonomie & Management Köln

Auf einer Fläche von 1.970 m² präsentiert sich die Fachhochschule für Ökonomie & Management an ihrem neuen Standort im Rheinauhafen an der Agrippinawerft. Dort bietet sie Raum für etwa 300 Studenten.

Das Gebäude präsentiert sich Kubus-Form auf einem Sockel und erinnert mit seiner hellen Fassade und dem Staffelgeschoss an einen modernen, lichten "Lerntempel" - ein Ort, der Ruhe und Konzentration erlaubt.
<i>Bildnachweis: Wrede Architekten Düsseldorf</i>

Bildnachweis: Wrede Architekten Düsseldorf

Das Grundstück grenzt östlich an eines der wichtigen Baudenkmäler des Rheinauhafens, das „Siebengebirge“. Das so genannte „Baufeld 24“ schließt die aus nördlicher Richtung kommende, zweite Bebauungsreihe des Hafens ab. Aufgrund seiner exponierten Lage trägt das Gebäude vor allem zur Platz- und Raumkantenbildung des nördlich angrenzenden Elisabeth-Treskow-Platzes bei. Die Nähe des „Siebengebirges“ im Osten und der öffentliche Nahverkehr im Westen führt dazu, dass das Grundstück wie eine Baulücke wirkt. Daher haben Wrede Architekten die betreffenden Ost-/West-Fassaden typologisch geschlossen und die im Norden und Süden als eigentliche Hauptfassaden entwickelt.

Die umlaufend gleichartige Proportion geöffneter und geschlossener Fassadenflächen vermittelt Ruhe

Der Baukörper stellt die Hauptnutzflächen in Form eines 2-seitig geöffneten Kubus auf ein umlaufendes Sockelgeschoss. Durch die Rücksprünge im Sockelgeschoss entstehen geschützte Eingangsbereiche zur Platzseite und Agrippinawerft.

Die typologisch eher geschlossenen Ost-/Westseiten des Gebäudes sind als Lochfassade ausgeführt. Die Hauptfassaden sind als modulare Konstruktion kassettenartig in die geschlossene Fläche eingesetzt. Diese aus der Gebäudenutzung heraus entwickelte Zonierung der Hauptfassaden ist motivisch auch für die geschlossen ausgeführten Ost-/Westfassaden übernommen worden. Die somit umlaufend gleichartige Proportion geöffneter und geschlossener Fassadenflächen vermittelt Ruhe und vermeidet zudem geometrische Übergaben an das aufliegende Staffelgeschoss.

Minimierter Wärme- und Kühlbedarf

Die Umsetzung des Gebäudes folgt den Prinzipien einer nachhaltigen und ökologisch sinnvollen Bauweise. Durch die kompakte Bauform kann ein minimierter Wärmebedarf für das Gebäude prognostiziert werden.

Außen liegende Sonnenschutzanlagen sowie die zur Ost-/Westseite eher geschlossene Fassade reduzieren die äußeren Kühllasten des Gebäudes. Aufgrund der Gebäudetiefe und der Raumanordnung der Nutzflächen sind alle Flächen über die Fassade optional natürlich zu belüften.

Aufgrund der durch die Gebäudenutzung erhöhten Kühllasten ist eine voll konditionierte Be- und Entlüftung des Gebäudes mit erheblichen Luftwechselzahlen notwendig. Diese wird durch induktive, wassergeführte Systeme im Boden-/Deckenbereich effizient zur Verfügung gestellt. Durch den Anschluss an das vorhandene Fernwärmenetz sowie durch Einsatz einer Brunnenkühlung zur Kompensation der sommerlichen Kühllasten wird dem seit 01.01.2010 gesetzlich geforderten Einsatz erneuerbarer Energien entsprochen.
  • Fakten

    • Bauherr: Günther Fischer Gesellschaft für Baubetreuung mbH
    • Nutzung: Bürohaus
    • Flächen: ca. 1.970 qm Bruttogrundfläche
    • Planung: Wrede Architekten BDA Planungsgesellschaft mbH & Co. KG



ipartment

Was liegt wo im Rheinauhafen?

Der Hafenplan zeigt Ihnen, wo Sie was finden.

Im Rheinauhafen gilt:

Bitte fahren Sie Schrittgeschwindigkeit!

Lieferzeiten im Rheinauhafen

Die Lieferzeiten sind montags bis samstags von 06.00 - 10.00 Uhr und 16.00 - 18.00 Uhr. Eine Anlieferung an Sonn- und Feiertagen ist nicht möglich.

Parken in der Rheinauhafen Tiefgarage

Was zahlen Kurzparker, Dauerparker, Inhaber von Zeit- und Geldwertkarten sowie die Besucher der KD und Museen? Besonders günstig - der Nachttarif: von 20.00 Uhr bis 7.00 Uhr morgens für 5,00 €. Die max. Durchfahrtshöhe beträgt 1,90 m. mehr

Kalendarium 2018

Der Kalender 2018 des Historischen Archivs der Stadt Köln trägt den Titel „EinFLUSSreich. Köln und seine Häfen“. Zum 120-jährigen Jubiläum bekommt der Rheinauhafen einen Schwerpunkt. Preis 15 Euro, erhältlich im Buchhandel. Eine Ausstellung zum Thema Kölner Häfen zeigt das Archiv vom 11. April bis zum 16. November 2018 an seinem Sitz am Heumarkt.

Hochwasserschutz

Infos zum Hochwasserschutz in Köln finden Sie auf www.steb-koeln.de.

111 Orte: Das Schokoladenmuseum

Mittags gut & günstig essen

Leone im Rheinauhafen, Joseph's Restaurant, (Rh)einwurf im Deutschen Sport & Olympia Museum und LONG.ISLAND GRILL&BAR bieten Ihnen täglich wechselnde Mittagsgerichte zum besonders günstigen Preis. Ebenso das Restaurant "Limani". Guten Appetit!

Übernachten im Rheinauhafen

Schlafen Sie gut - in ausgewählten Hotels in und um den Rheinauhafen herum. mehr

Hotspots im Rheinauhafen

Die Architektin Ana Maria Bermejo war wieder auf dem ehemaligen Hafenareal unterwegs und hat diesmal das Siebengebirge, das Kunsthaus Rhenania und das SILO 23 unter die Lupe genommen. Entstanden sind daraus drei weitere Beiträge, die sie mit der Radiowerkstatt im Katholischen Bildungswerk Köln produziert hat. mehr

Köln 14.12.2017